Im vergangenen Jahr wurde ich von einer Hebamme aus dem Geburtshaus Maja während meiner Schwangerschaft, Geburt und Wochenbettzeit betreut und habe mich durch sie sehr gut aufgehoben gefühlt. Von Anfang an hat sie mir das Gefühl gegeben, voll und ganz für mich da zu sein und vor allem Vertrauen in meine Entscheidungen gehabt, sowohl im Bezug auf Arzttermine als auch alles rund um die Geburt. Ich wusste immer, dass sie den Weg mit mir geht, wie ich mir das vorstelle. Wir waren in einem intensiven Austausch vor allem auch in Hinblick auf die geplante Hausgeburt. Dadurch konnte ich mir sicher sein, dass wir eine schöne Geburt erleben würden und dass sie selbstbestimmt sein würde. Während der Geburt hat sie sich so ruhig und zurückhaltend verhalten, wie es für mich perfekt war. Ohne große Intervention durfte ich so unseren Sohn in einer relativ zügigen Geburt in meine Hände gebären. Ich bin sehr dankbar für die Unterstützung und Begleitung durch unsere Hebamme und das gesamte Geburtshaus ohne Vorbehalte jeder werdenden Mama ans Herz legen, die eine natürliche, selbstbestimmte Betreuung rund um Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett ohne große Interventionen sucht.

Livia

Von Februar bis September 2018 hat uns Vanessa in der Schwangerschaft begleitet. Zur Geburt stand uns (da sich gleichzeitig ein weiterer kleiner Mensch mit Vanessa auf die Reise machte) ihre Teampartnerin Gesche zusammen mit Sabrina im Geburtshaus zur Seite, aber auch das änderte nichts an unserem anhaltenden Gefühl, gut aufgehoben zu sein. In der gesamten Zeit der Betreuung wurde auf unsere Fragen und meine kleinen und großen Sorgen eingegangen. Auch in den Stunden der Geburt wurden meine Bedürfnisse (z.B. weder angefasst noch zu oft angesprochen zu werden) respektiert. Beim nächsten Kind steht für uns fest, dass dieses in den eigenen vier Wänden geboren wird – gerne auch mit genau diesem Team!

Madlen

Am 13.4.2018 haben wir im Geburtshaus Maja in Prenzlauer Berg unseren Sohn Neo bekommen. Das ist nun fast ein Jahr her und wir erinnern uns sowohl an die Zeit vor der Geburt, der Geburt und nach der Geburt sehr sehr gerne.

Bei dem Maja-Hebammenteam haben wir uns von Beginn an in sicheren Händen gefühlt. Von Beginn an wurde ich in meinem Vertrauen zu meinem Körper und meinem Baby bestärkt, um mich mit guten Gefühlen auf die Geburt vorbereiten zu können. Die Räumlichkeiten im Maja-Geburtshaus strahlen Geborgenheit und Wärme aus. Von Beginn an haben wir uns dort wohl gefühlt. Durch unser Vertrauen zu unserer Hebamme konnten wir uns ganz in Ruhe und voller Zuversicht in den Prozess der Geburt begeben. Während der Geburt gab es keinen Moment der Unsicherheit. Es war schön zu erleben, dass wir uns für dieses Ereignis so viel Zeit nehmen konnten. Nichts vermittelte Eile oder setzte uns unter Druck. Somit wurde die Geburt unseres Sohnes ein rundum wunderbares Erlebnis.

Die Vor- bzw. Nachbetreuung war sehr sorgsam, verlässlich und entspannt. Es war ein großes Geschenk, dass wir auf diese Weise das Wochenbett in vollen Zügen genießen konnten und unseren Neo in Ruhe und Liebe willkommen heißen durften. Wir bedanken uns für die tolle Zeit und sind froh, dass Ihr es möglich macht, Kinder auf diese Weise zur Welt zu bringen. Danke.

Vanessa

Mir war eigentlich schon immer klar, dass ich für die Geburt eines Kindes nicht in ein Krankenhaus gehen möchte. Ich war selbst eine Hausgeburt und meine Nichte war in einem Geburtshaus geboren. Alternative Wege zu Krankenhäusern waren mir also durchaus bereits bekannt.

Das Maja hat meinem Partner und mir sofort besonders gut gefallen, so dass wir uns sofort dort angemeldet haben. Während der gesamten Schwangerschaft fühlten wir uns hervorragend dort aufgehoben. Unsere persönliche Hebamme war stets sehr freundlich, kompetent und gab mir jederzeit das Gefühl, gut aufgehoben zu sein. Im Maja lässt man sich sehr viel Zeit für die Betreuung der Schwangeren, was zu der Hektik, die in den meisten Arztpraxen herrscht, ein sehr angenehmer Kontrast ist. Man hat niemals das Gefühl sich beeilen zu müssen und kann ganz in Ruhe über alles rund ums Kind sprechen.

Auch während der Geburt war die Betreuung großartig. Ich hatte zu jeder Sekunde das Gefühl, dass alles in Ordnung ist und ich mich einfach nur voll auf die Geburt konzentrieren darf. Obwohl unsere Hebamme schon den Tag zuvor einen sehr langen Arbeitstag hatte, blieb sie die ganze Zeit ruhig, professionell und freundlich und begleitete uns durch die Wehen. Es ist sehr angenehm eine Hebamme an der Seite zu haben, die man schon während der gesamten Schwangerschaft kennengelernt hat. Das schenkt großes Vertrauen und Geborgenheit. Als meine Kraft nachließ, konnte sie mir gut Mut machen weiter durchzuhalten. Auch die zweite Hebamme, die gegen Ende der Geburt dazu gerufen wurde, hat mich hervorragend unterstützt, bis ich am Ende glücklich meinen Sohn in den Armen halten durfte.

Nun bin ich erneut schwanger und für meinen Partner und mich war es ganz klar, dass wir erneut den Weg ins Maja nehmen würden, wieder mit der vertrauten Hebamme an unserer Seite. Auch die Schwester meines Partners wird mittlerweile im Maja betreut und ist sehr glücklich mit ihrer Wahl.

Kathrin

Meine beiden Kinder habe ich im Geburtshaus Maja im Prenzlauer Berg auf die Welt gebracht. Als ich mit meinem ersten Kind schwanger war, musste ich mit Erstaunen feststellen, wie früh man sich um den Geburtsort kümmern muss. Gerade hatte ich erst so richtig begriffen, wirklich schwanger zu sein und zu bleiben und da stand schon die Wahl der Entbindungsart – und die Konfrontation mit dem Schmerz der Geburt – an.

Ich bin sehr froh, dass ich im Geburtshaus Maja entbinden konnte. Wir hatten auch den Geburtsvorbereitungskurs bei Susanne im Geburtshaus gemacht, was uns in dieser Entscheidung (übrigens auch gegen den Rat einiger Familienmitglieder) noch bestätigte. Das Geburtshaus Maja mit seiner intimen, ruhigen Atmosphäre sagte mir gleich zu. Unsere Hebamme war Sabine und sie gab mir alle Freiheiten (Vorsorgen mit der Frauenärztin oder mit ihr, im Maja oder bei mir zuhause) und informierte mich bei allen Fragen fachlich kompetent und selbstermächtigend. Mir war es wichtig, dass ich und das Kind für die Geburt Zeit haben konnten, dass nur bei unbedingtem Bedarf eingegriffen und uns zunächst vertrauen, es selbst zu schaffen, entgegengebracht werden würde. Und das erlebte ich dann auch in beiden Schwangerschaften, Geburten und Nachsorgen. Das Geburtshaus und natürlich die kontinuierliche, kompetente und liebevolle Betreuung von Hebamme Sabine schufen eine Atmosphäre des Vertrauens in uns selbst im Bezug auf diese große Aufgabe und Herausforderung des Kinderhabens.

Sophie

Während meiner Schwangerschaft, der Geburt unserer Tochter Zuri und in der Wochenbettzeit habe ich mich gut aufgehoben gefühlt. Vanessa war auf jeden Fall ein Grund dafür, dass ich der Geburt so entspannt entgegen gesehen habe und auch während der Wehen meinem Körper und meiner Intuition vertrauen konnte. Nachdem ich recht lange zuhause geblieben bin, war der Raum im Geburtshaus für die letzten 40 min optimal. Die Atmosphäre im Geburtsraum hat sehr gestimmt. Es war warm und das Licht durch Kerzen super angenehm. Ich habe mich frei bewegt, verschiedene Positionen ausprobiert, getönt, geflucht und war zum Ende hin sehr froh, dass Vanessa mich daran erinnert hat ruhig zu atmen.

Vielen Dank für deine tolle Betreuung, Gelassenheit und dein offenes Ohr. Danke auch an Sabine fürs Versorgen kurz nach der Geburt. Und danke Susanne für deinen besonderen Einsatz und deine Worte. Ihr alle leistet unglaublich wichtige und hingebungsvolle Arbeit, vielen Dank dafür.

Virginnia

Ich war mit meinem ersten Kind schwanger und der Hebammenmangel hat sich auch bei mir schnell deutlich bemerkbar gemacht. Glücklicherweise bin ich auf das Hebammenteam des Geburtshauses Maja gestoßen und wurde herzlich aufgenommen. Ich entschied mich dazu das volle Programm zu nehmen, also sowohl die Schwangerenvorsorge, die Geburt als auch die Wochenbettbetreuung.

Während meiner Schwangerschaft habe ich mich sehr gut betreut gefühlt. Die Hebammen sind stets auf dem neusten Stand bei fast allen Erkenntnissen. Sie nahmen sich sehr viel Zeit für jede Untersuchung und auch Rücksicht auf meine Begleitperson. Trotz einer sehr raschen Geburt blieben die Hebammen sehr ruhig und haben mich super unterstützt und begleitet. Nach der Geburt haben wir erstmal Zeit für uns als Familie gehabt und konnten uns erholen. Danach ging es für uns nach Hause. Am nächsten Morgen ist die Hebamme sofort zu uns gekommen und hat uns die gesamte Wochenbettzeit in regelmäßigen Abständen betreut. Die Hebammen haben in jeder Situation, soweit es ging, versucht bedürfnisorientiert zu handeln und haben mir aber auch im Nachhinein die Chance gegeben Unklarheiten für mich zu klären.

Hiermit möchte ich mich nochmal herzlich bei dem ganzen Team des Geburtshauses Maja für die liebevolle und unterstützende Betreuung während der Schwangerschaft, Geburt und im Wochenbett bedanken.

Viet Ni

Wenige Wochen vor dem Geburtstermin habe ich mich doch noch dazu entschieden, mich im Geburtshaus Maja anzumelden – es war dort glücklicherweise wieder ein Platz frei geworden. Bei dem Gedanken daran, zur Geburt in ein Krankenhaus zu gehen, war mir irgendwie immer etwas unwohl gewesen… Als am “Geburtstag” alles schneller ging als gedacht, war es von unserer Ankunft im Geburtshaus nur noch eine halbe Stunde, bis unsere Tochter auf der Welt war. Unsere Hebamme stand mir ruhig und kompetent zur Seite. Ich hätte mir keinen besseren Geburtsort für unser Baby vorstellen können, ich mag das Geburtshaus Maja sehr.

Suse

Nachdem unser erstes Kind leider anders als erst geplant im Krankenhaus zur Welt kam, was wegen der unpersönlichen, auf Effizienz getrimmten Umgebung keine schöne Erfahrung war, wollten wir das zweite unbedingt im Geburtshaus kriegen. Und es war noch schöner, als wir es uns hätten vorstellen können: Sehr entspannte Atmosphäre, tolle Rundumbetreuung durch die Hebammen und volle Selbstbestimmung. Nur wenige Stunden nach der Geburt konnten wir nach Hause und uns in Ruhe kennenlernen. Ich würde jedes weitere Kind auch im Geburtshaus zur Welt bringen und kann nur jeden in der Entscheidung bestärken, dies ebenfalls zu tun.

Anonym