Ich kann mich nicht erinnern, je so etwas Intensives im Bezug auf Vertrauen und Hingabe erlebt zu haben. Vielleicht während meiner eigenen Geburt! Ein Moment, in dem ich mich völlig von der Weisheit meines Körpers habe führen lassen, dazu die Liebe meines Lebensgefährten und die weisen Frauen, die den Raum für die Zuwendung, Begleitung und Unterstützung vorbereitet haben.
Besonders wertvoll ist das in einer Gesellschaft und Zeit, in der die Verbindung mit der Natur, mit dem wahrhaftigen Zuhören auf das, was im Moment gesagt wird, nicht leicht zu finden ist. Eine Gesellschaft basierend auf Nummern, Statistiken und Studien, in der Dinge wie Intuition, Erfahrung und Weisheit und somit die Fähigkeit der Erkenntnis verloren gegangen sind. Eine Gesellschaft, in der Schmerz nicht akzeptiert wird und dieser lieber mit Medikamenten betäubt wird, in der Frauen zu schwach dargestellt werden und der „Geburtstermin“ zu unberechenbar für unsere Terminkalender geworden ist.
In dieser Oase namens „Maja“ wird die Angst akzeptiert, sie braucht nicht negiert zu werden. Weil man sie konfrontieren darf, wird man nicht von ihrer Gegenwart paralysiert. Man kann sich somit auf das Wesentliche konzentrieren und die Überraschungen der einzelnen Momente genießen, sich mit dem was wir immer waren wieder treffen.
Ein Raum, wo wir uns betreut, respektiert und geliebt fühlten. Eine Liebe die man nur spüren kann, wenn der andere verstanden hat, dass wir Alle eins sind, dass es so etwas wie mein oder dein Baby nicht gibt, sondern die Liebe, die man von seiner eigenen Mitte spürt, sich in allen Dimensionen expandiert und dabei Alle gleichmäßig streichelt.

Weise Wesen.

Gesche hat uns Frieden, Verbindung und viel Liebe gegeben. Die Weisheit ihrer Hände, die Erfahrung ihrer Sinne und das Wissen ihres Studiums mit der Erfahrung ihres Lebens kombiniert. Von Anfang an merkt man etwas Anderes bei ihr, man merkt die Vibrationen von einer Frau, deren Tage dem „Wieder-geboren-werden“ gewidmet sind. Was für eine Frau! Hier kann ich doch mit den Wörtern nicht mehr fassen, es ist ein Gefühl, dass meine Seele in ewiger Dankbarkeit und Verbundenheit mit ihr sein wird.
Das Auftauchen von Susanne in der letzen Etappe der Geburt war wie ein Engels-Erscheinung. Ohne uns vorher kennengelernt zu haben, außer uns im Flur kurz Hallo gesagt zu haben, war sie da für uns voll Liebe, hat Waschlappen auf meine Stirn gelegt und mich daran erinnert, was für einen guten Job ich gerade leiste und dass ich nicht vergessen sollte zu atmen. Wie schön dieser Frau für 3 Stunden in meinem Leben zu begegnen, das werde ich nie vergessen! Sabrina hat uns während des gesamten Wochenbetts betreut. Wie viel Aufmerksamkeit! Voller Geduld, nach teilweise langen Arbeitstagen war sie immer mit einem Lächeln und warmen Herzen für uns da.

Schön, dass es Euch alle gibt und dass Ihr Euer Leben den Babies und Familien widmet. Diesen wundervollen Empfang werden sie das ganze Leben in sich tragen.


AMOR UNIVERSAL

No recuerdo haber vivido un momento tan intenso en mi vida. De confianza y entrega. Quizas en mi propio nacimiento! Un momento para dejarme llevar plenamente por la sabiduría de mi cuerpo, por el amor de mi compañero y de esta sabias mujeres que prepararon el espacio para contener, para guiar, para abrazar.
Especialmente valioso en una sociedad y en tiempos donde la conexión con la naturaleza, con la escucha verdadera a lo que el momento esta diciendo, ya no es tan fácil de encontrar. Una sociedad basada en números, estadísticas y estudios, olvidando a la intuición, la experiencia y la sabiduría y la capacidad a través de ellas de ver cosas que las maquinas no han logrado. Una sociedad donde el dolor no esta aceptado y para no sentir nos ofrecen las anestecias, la mujer considerada como debil, la fecha de llegada demasiado espontánea para nuestros calendarios.
En este oasis llamado Maja el miedo esta aceptado, no necesita ser negado. Al poder dejarlo salir uno no queda paralizado ante su presencia, sino que puede concentrarse en lo esencial. Aceptando la sorpresa momento a momento, volver a encontrarnos con lo que nunca dejaremos de ser.
Un espacio donde nos sentimos cuidados, respetados y amados. Un amor que solo se siente cuando el otro ha entendido que todos somos uno, que no hay mi bebe o tu bebe, sino que el amor que uno siente desde su propio centro se expande en todas las dimensiones, acariciando a todos por igual.

Seres sabios.

Gesche nos transmite paz, conexión y mucho amor. La sabiduría de sus manos, la experiencia de sus sentidos, el saber de sus estudios fundido con la experiencia de su vida. Desde el primer momento uno nota algo distinto en su presencia, uno nota la vibración de un ser que dedica sus días a re-nacer. Que mujer! Aquí si que se me quedan muy cortas las palabras, es una sensación de que mi alma se quedo en eterna gratitud y conexión con ella.
La aparición de Susanne en las ultimas etapas del parto fue como la llegada de un ángel. Sin conocernos, mas que habernos cruzado alguna vez en los pasillos, estaba ella ahí presente llena de amor, poniéndome trapitos en la sien, recordandome el buen trabajo que estaba haciendo, recordándome de respirar! Que belleza fue cruzar a esta mujer por 3 horas en mi vida, no voy a olvidarla jamas!
Sabrina nos acompaño durante todo el puerperio. Cuanta atención! Llena de paciencia, luego de jornadas largas de trabajo, siempre estuvo presente con la sonrisa de oreja a oreja, un corazón muy cálido.

Gracias por ser parte de esto, gracias por dedicar la vida a darles a estos bebes y a sus familias las bienvenidas mas hermosas que podríamos imaginar. lo llevaran consigo por todo el camino

N.